PQA 2 – Fragen

Umsatzsteuer

Umsatzsteuerliche Behandlung von Sachbezugen Rz 66ff UStR – Ansatz der Werte im Lichte der neuen EuGH Rsp? Für Prüfung trotzdem SB Werte heranziehen, weil noch alte Fälle (FIFO)? Was bedeutet die Entscheidung in Bezug auf ZEVs?

Bitte nochmals kurze Erläuterung der Güterbeförderungsbefreiungsbestimmungen von § 6 / 1 / 3 lit a und sublit bb in Zusammenhang mit UStR.
Außerdem bitte um kurze Erläuterung von § 9 – geht nur von Lieferanten von Luftfahrzeugen oder? Ansonsten kann nur eine Befreiung nach § 6 greifen?

Haftung 27/4 und 27/7 im Verhältnis: Wenn 27/4 anzuwenden, weil ausländischer U keine BS im Inland und Leistungsempfänger Österreicher, außerdem nur für Lieferungen, weil für sonstige Leistungen ja RC / wenn jetzt aber eine steuerfreie Leistung in einer Lieferkette vorkommt, dann hätte ich bei einem Drittländer uU dennoch Fiskalvertreterpflicht nach 27/7 oder?

VO 584 / 2003: Kommt nur zur Anwendung, wenn die 1. Lieferung nicht in AT stattfindet und der letzte die EUST entrichtet?

Generell: Woher weiß ich, was ich bei der Prüfung alles prüfen muss? Die Lösungen sind teilweise von den unterschiedlichen Lehrveranstaltung derart unterschiedlich, dass es schwierig ist herauszufiltern, was zu prüfen ist, damit man möglichst viele Punkte erhält? Immer Ihrem Prüfschema folgen oder braucht das zu viel Zeit?

BAO

Abgrenzung 299 / 303: Wiederaufnahme hat längerer Frist, aber geht deswegen häufig ins Leere, weil ich als “mitwirkungspflichtiger” Abgabepflichtiger “nova reperta” nicht entsprechend darlegen kann? De facto bleibt mir dann nur 299?

Zusammenhang 116 Vorfragenbeurteilung und keine Bindung an Zivilurteile in Verbindung mit 166 BAO – Unbeschränktheit der Beweismittel? Wie passt das zusammen?

FinStr

Abrenzung Fahrlässigkeitsdelikte von Vorsatzdelikten anhand der Fallbeispiele. Wie erkenne ich am schnellsten, ob vorsätzlich oder fahrlässig`?
Teilweise unklare Angaben.

Vielen Dank für Ihre Mühe 🙂

Schreibe einen Kommentar

*

code