Hauptwohnsitzbefreiung

§ 30 (2) EStG – von der Besteuerung ausgenommen sind die Einkünfte aus der Veräußerung von Eigenheimen oder Eigentumswohnung samt Grund und Boden – Verweis auf § 18 (1) Z 3 lit. b EStG: Eigenheim ist ein Wohnhaus mit nicht mehr als zwei Wohnungen, wenn mindestens 2/3 der Gesamtnutzfläche des Gebäudes zu Wohnzwecken dienen.
Das würde ja bedeuten, sobald ich 2/3 zu Wohnzwecken nutze, ist das gesamte Gebäude befreit. Lt. Richtlinien ist bei einer betrieblichen Nutzung zwischen 20% und 33,33% nur der zu Wohnzwecken dienende Teil befreit – also anteilig. Scheitert eine Gesamtbefreiung an der BETRIEBLICHEN (Bezug auf betriebliche Einkunftsarten?) Nutzung?

Schreibe einen Kommentar

*

code