Gerichtszuständigkeit – welche Urteile werden zusammengezählt für den Strafbestimmenden Wertbetrag?

Sehr geehrter Herr Mag. Fritsch!

Ich entschuldige mich für meine Verspätung und hoffe, dass meine Frage dennoch berücksichtigt werden kann. Und zwar habe ich mich gefragt, ob ein §33(1) mit einem §33(2) FinStrG Delikt zusammengezählt und somit in Summe Gerichtszuständigkeit festgestellt werden kann? Diese Frage kam bei mir auf, als ich Beispiel D (“Pfusch am Bau” innerhalb der Beispiel Kategorie Tatbestände Selbstbemessungsabgaben) gelöst habe. In der Lösung kam es zu einer Gerichtszuständigkeit, allerdings hat mich das erwähnte OGH Urteil etwas verwirrt. Kann ich davon ausgehen, dass trotz unterschiedlicher Tatbestände und Vorliegen keiner einheitlichen Tat trotzdem zusammengezählt wird?

Herzlichen Dank im Voraus!

Liebe Grüße,
Victoria

Schreibe einen Kommentar

*

code