Beteiligungsertragsbefreiung § 10 (1) KStG

Sehr geehrter Herr Mag. Fritsch, zu Ihrer Grafik in den Excerpten nach § 10a KStG. Die Ausschüttung der ukrainischen Tochter wäre lt. Angabe bei der empfangenden österreichischen Mutter nur dann stfr., wenn es sich um eine Internationale Schachtel handelt. Wäre aber nicht auch eine Beteiligungsertragsbefreiung gem. § 10 (1) Z 6 KStG im denkbar, wenn es sich bei der Tochter um eine vergleichbare Körperschaft handelt und umfassende Amtshilfe mit der Ukraine besteht, und Beteiligungshöhe und Behaltedauer für eine Schachtel nicht erfüllt sind?

1 Gedanke zu „Beteiligungsertragsbefreiung § 10 (1) KStG“

  1. Ich weiß jetzt nicht, welche Graphik Sie meinen.

    Ja, wenn die Voraussetzungen erfüllt sind, dann steht die Befreiung natürlich zu. Bei Beispielen kann immer der Fall sein, dass ein Land erst später in die Liste aufgenommen wird.

    LG

    KF

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

*

code