Verfolgungsverjärung

PädagogÜBeispiel FinStrafRecht – Verjährung – Bsp d „Kryptowährung“
Als Lösung wird zur Verfolgungsverjährung angegeben, dass gem § 33(1) FinStrG Abgabenhinterziehung „mit Erfolg realisiert“ ist. Somit wird in der Lösung der Beginn der Verfolgungsverjährung gem § 33(1) FinStrG mit 30.04.2018 angegeben. Wäre hier nicht Datum Bescheiderlassung (20.04.2018) richtig?
Frage: Kann man § 33(1) FinStrG nicht aus so lesen, dass iVm §13(1)+(2) die Tat schon mit Einreichung der Steuererklärung als „bewirkt“ gilt, zumal eben lt. § 13(2) schon der Versuch strafbar ist? Demzufolge müsste die Verfolgungsverjährung mit Einreichung der FALSCHEN StErklärung (= eine der Ausführung unmittelbar vorausgehende Handlug (§13(2) S2) beginnen?

Schreibe einen Kommentar