Klausur 28.07.2020 Bsp. 1.1 – E-Auto

Sehr geehrter Herr Mag. Fritsch!

Ich habe eine Frage zum Klausurbeispiel 1.1. vom 28. Juli 2020 – Punkt E-Auto:
Es handelt sich beim neuen E-Auto um einen steuerbaren und steuerpflichtigen innergemeinschaftlichen Erwerb mit Vorsteuerabzug.
Warum wird in der Berechnung der Gesamtbelastung an Umsatzsteuer jedoch nicht die Umsatzsteuer auf den innergemeinschaftlichen Erwerb berücksichtigt, sondern nur die Vorsteuer in Höhe von 6.000,00 EUR? Oder übersehe ich hier etwas?
Können wir hier auch nochmals gemeinsam die Berechnung des Verwendungseingenverbrauchs besprechen?

Vielen Dank!

Schreibe einen Kommentar